Erster Campingpark als Qualitätsgastgeber ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband verleiht Prädikat für besonders wanderfreundliche Anlage

Ob im eigenen Wohnmobil, einer Ferienhütte oder doch lieber in einem Indianertipi übernachten – im KNAUS Campingpark am Hennesee findet jeder Gast seinen Lieblingsschlafplatz und abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten. Dabei widmen sich die Camp-Manager der Anlage und ihr Team mit speziellen Angeboten ganz besonders den Bedürfnissen der zahlreichen Wandergäste und durften sich nun als erster Campingplatz im Sauerland über das Prädikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" des deutschen Wanderverbandes freuen.

Ein gutes Stück Arbeit liegt hinter Sabine Volkmann, die als verantwortliche Camp-Managerin gemeinsam mit ihrer Familie für die Helmut Knaus KG den Campingplatz direkt am Hennesee leitet. Denn um das begehrte Siegel des deutschen Wanderverbandes zu erhalten, müssen zunächst die vorgegebenen Kriterien hinsichtlich Ausstattung, Service und Verpflegung erfüllt werden, wie Julia Rohe, Themenmanagerin Wandern beim Sauerland-Tourismus, weiß: „Möchte sich ein Betrieb zum Qualitätsgastgeber im Bereich Wandern auszeichnen lassen, muss nachgewiesen werden, dass er speziell zugeschnittene Angebote wie beispielsweise Wanderkarten, Schuhputzzeug, Lunchpakete oder aktuelle Wetterinformationen für seine Gäste bereit hält.“ Erfüllt ein Gastgeber die strengen Anforderungen des Wanderverbandes, wird ihm dann, nach eingehender Prüfung durch die geschulten Touristiker vor Ort, das Prädikat als besonders wanderfreundliche Unterkunft verliehen.  

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung zum Qualitätsgastgeber“, zeigt sich Volkmann begeistert. „Da wir auf unserem Campingpark immer sehr viele Gäste begrüßen, die die Region gerne zu Fuß erkunden möchten, haben wir schon früh damit begonnen, eigene Wanderpauschalen zu entwickeln und uns ganz auf die Bedürfnisse der Wanderer einzustellen.“ Neben ausgearbeiteten Programmen wie einer kompletten Wanderwoche für Gruppen und einer Vollmondwanderung mit Mondscheinpicknick erwarten den Wandergast auf der Anlage am Hennesee zahlreiche weitere Annehmlichkeiten wie eine „Wanderapotheke“ mit Blasenpflastern für stark beanspruchte Füße oder ein Schmutzfänger für schmutzige Trekkingschuhe. Zudem werden die Wanderer auf dem Campingpark nicht nur persönlich von der Chefin empfangen, sondern auf Wunsch auch mit auf geführte Touren rund um die Talsperre genommen: „Wer zu uns kommt, kann sich darauf verlassen, dass er einen abwechslungsreichen Wanderurlaub in einer herrlichen Landschaft genießen kann“, betont Volkmann, die ihren Gästen gerne mit Tipps und passgenauen Tourenvorschlägen aushilft. „Mit der Auszeichnung durch den deutschen Wanderverband haben wir nun auch die offizielle Bestätigung erhalten, dass sich unsere Mühe gelohnt hat und sich Wanderer bei uns rundum wohl fühlen können.“ Auch für spontane Besucher, die abends nach einem langen Marsch durch die grüne Freizeitregion nach einem weichen Bett – etwa im rustikalen Tipizelt oder im komfortablen Mobilheim – suchen, sei immer noch ein Plätzchen frei.

Drei Jahre ist das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ nun gültig und macht das hohe Qualitätsniveau des Campingparks, der ebenfalls die Auszeichnung Bett+Bike-Betrieb trägt, deutlich. „Wir hoffen, dass diesem guten Beispiel noch viele weitere Gastgeber folgen werden“, sagt Rohe. Denn neben einem nahezu „unverlaufbar“ ausgeschildertem Wegenetz und Wanderausgangspunkten mit großen Infotafeln, seien es besonders die zertifizierten Qualitätsgastgeber in der Region, die den Urlaubsgästen einen unbeschwerten Wandergenuss garantieren würden.

Bildinformation: Zertifzierung KNAUS Campingpark.jpg
Freuen sich sehr über die Auszeichnung zum „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland": Irene Njmeijers, Mitarbeiterin des Campingparks, Nicole Pinke, Mitarbeiterin der Tourist-Informationen „Rund um den Hennesee, Julia Rohe, Themenmanagerin Sauerland-Tourismus, und Sabine Volkmann, Camp-Managerin des KNAUS Campingparks am Hennesee.
Foto: Sauerland-Tourismus/Nadja Reh


Ansprechpartner für die Presse:
Nadja Reh, Sauerland-Tourismus e. V.,
Johannes-Hummel-Weg 1, 57392 Schmallenberg
Tel.: 02974-969825, E-Mail: presse@sauerland.com